Mein Hausbesitzer will Heizkosten sparen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Heizkosten sparen finde ich toll

Es ist ganz schön kalt geworden. Aber solange ich in meinen schicken Maulwurfgängen herumlaufe, stört mich das nicht. Aber mein Hausbesitzer! Der friert und hat sich neulich bei seiner Gartenfrau beschwert, dass ihm die Zugluft zu schaffen macht. Jetzt will er Fenster abdichten und Heizkosten sparen. Endlich hat mein Gartenmann mal eine gute Idee. Nicht nur, dass er damit der Umwelt etwas Gutes tut, sondern wenn er mehr Geld bei den Energiekosten sparen kann, bleibt mehr für den Englischen Rasen übrig, den der Gärtner sich schon so lange wünscht und den ich so gerne mit meinen süßen Hügelchen verschönern würde.

Heizkosten sparen schont die Umwelt
Heizkosten sparen schont die Umwelt

Fenster abdichten – ob mein Hausbesitzer das kann?

Ich bin ja dafür, dass mein Gartentyrann viel seltener meine Prachtbauten einstampft, sondern sich mehr im Haus betätigt. Dann habe ich in meinem Gartenparadies nämlich meine Ruhe! Jedenfalls habe ich ein Gespräch von den beiden Hausbewohnern belauscht. Sie meinte, dass unbedingt eine Firma gerufen müsste. Er meint, er kann selbst die Fenster abdichten. Und sogar die Haustüren und Wohnungstüren. Das sei ganz einfach. Man entfernt die alten Gummidichtungen und schafft sich beispielsweise bei http://technoprofil.de neue Fensterführungsprofile an. Die Montage kann man ganz leicht selbst erledigen, indem man mit Klebstoff und Dichtmittel die Führungsprofile ordentlich an Fenster und Türen anbringt. Mein Hausbesitzer hat das schon oft alleine gemacht und so die lästige Zugluft im Wohnbereich abgestellt. Da nach dieser Maßnahme warme Luft nicht mehr aus und kalte nicht mehr in das Haus kommt, kann man so enorm an Heizkosten sparen.

Hausbesitzer können Heizkosten sparen

Nachdem die beiden Hausbesitzer sich vor einiger Zeit über die Zugluft und das Türen und Fenster abdichten unterhalten haben, passierten komische Sachen. Am Abend konnte ich beobachten, wie nacheinander an allen Fenstern und Türen des Hauses die Bewohner mit einer Kerze prüften, ob es irgendwo zieht. Dort, wo Zugluft die Kerze zum Flackern brachte, wurden schon bald die Gummidichtungen erneuert und die Eigenheimbesitzer jubelten, dass nun das Heizkosten sparen endlich begonnen habe. Hm, tolle Sache. Vielleicht sollte ich meine hügeligen Maulwurfbehausungen auch abdichten, damit ich es hier während dem kalten Winter schön muckelig warm habe. So kann ich mich im nächsten Jahr ausgeruht über den neuen Rasen hermachen.

Euer EDDIE aus dem Maulwurf-Garten

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment